Freddy Sahin Scholl – Der Mann mit den 2 Stimmen

Freddy Sahin-Scholl zählt mit Sicherheit zu den ungewöhnlichsten musikalischen Castingshow-Teilnehmern, die das deutsche Fernsehen erlebt hat. Zum einen ist der 57-jährige nicht einmal im Besitz eines Fernsehgerätes, zum anderen hatte sich der Sänger, den mittlerweile ganz Deutschland als den „Mann mit den zwei Stimmen“ kennt, in den vergangenen Jahren unter dem Künstlernamen „Galileo“ bereits einen durchaus zufriedenstellenden Bekanntheitsgrad ersungen. Zwanzig bis dreißig Auftritte hatte der ehemalige Krankenpfleger im Schnitt pro Jahr absolviert und im Alleingang einige tausend CDs verkauft, bevor er sich zur Teilnahme an der RTL-Show „Das Supertalent“ bewegen ließ. Doch DAS kostete einige Überzeugungsarbeit. Die Wirkung, die seine Auftritte bei der Jury (Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart), dem Studiopublikum und den Millionen Menschen an den TV-Geräten zu Hause entfachte, war nahezu unbeschreiblich. Seine Ausnahme-Fähigkeit, dank seiner Bariton- und Sopran-Stimme mit sich selbst im Duett singen zu können, machte Freddy Sahin-Scholl im Nu zur absoluten musikalischen Hauptattraktion der Show. Der Mann, der seine Eltern nie kennengelernt hatte, im Kinderheim aufgewachsen war und 25 Jahre als Krankenpfleger gearbeitet hatte, begeisterte Menschen jeden Alters, faszinierte sie und rührte sie gleichermaßen zu Tränen.

****DEMO VIDEO – CARPE DIEM****